Wasserski Landesmeisterschaften 2015

IMG_3128

Berlin-Brandenburger Landesmeisterschaften Wasserski (Boot) am Schwielochsee

Ein traumhaftes Herbstwochenende vom 11.09 bis 13.09.2015 mit Temperaturen um die 24 Grad und kleinen Schäfchenwolken am Himmel liegt hinter uns. Da machte es den 26 Sportlern aus vier Vereinen aus Berlin und Brandenburg gleich noch mehr Spaß die Bretter, die für uns die Welt bedeuten, zu besteigen und allen ihr Können auf dem spiegelglatten Schwielochsee zu zeigen.
Wir freuen uns ganz besonders, dass sowohl jung als auch alt den Weg zum Wasserski finden. So hatten wir an diesem Wochenende als jüngste Teilnehmerin mit ihren vier Jahren die kleine Maja in der Disziplin Trick dabei, aber auch drei Wasserski-Neulinge aus unserem Verein haben den Start in der Disziplin Slalom (Open M) gewagt. Wir konnten einige neue Gesichter, aber auch nach 13 Jahren erstmals zurück im Wettkampfgeschehen die Wasserskifreunde Berlin-Brandenburg begrüßen.
Neben viel Spaß und einem kunterbunten Treiben haben wir am Rande auch ganz viele niedliche Szenen in der MäuseWelt beobachtet… Jungs im Alter von 6 bis 9 Jahren standen vor der Ergebnisliste und versuchten gemeinschaftlich das Kombinationsergebnis zu errechnen; dank einem Taschenrechner hat‘s dann doch noch geklappt. Ein 17 Monate alter Bub tat es den Größeren gleich und schnappte sich eine Hantel zum Einproben des Mäuseprogramms. Andere bangten vor dem Lauf und ich hörte Worte wie „Totalausfall“ und „höchstens 20 Punkte“, aber meine Augen sahen dann einen kleinen Brummkreisel auf dem Teich…
Für den MY&WSC konnten wir zu diesem Wettkampf gleich 10 Läufer ins Rennen schicken, die sich wacker geschlagen haben. Bei den Mäusen konnte Janeck Dullin, der erst seit gut vier Wochen Wasserski fährt, den 5. Platz in der Kombination belegen; Ryan Böttcher sagte wieder nur „endlich“ und bestieg das Treppchen mit dem 2. Platz.
Bei den Männern durften wir Felix Noatnick zum 3. Platz in der Kombination und unserem Wasserski-„Opa“ Mario Haschock zum 1. Platz im Slalom gratulieren. Den Kampf um den 1. und 2. Platz bei den Frauen machten Melanie und Maria Haschock unter sich aus; Annett Haschock gratulieren wir zu ihrem 3. Platz in der Disziplin Trick.
Nicht vergessen, aber ohne Treppchen-Platzierung, möchte ich noch Hannes Breunig, Lucas van Winsen und Eric Bauer nennen, die sich hoffentlich noch öfter im Wettkampf zeigen werden.
Am Ende des Tages konnten wir in viele glückliche und zufriedene Gesichter bei den großen und kleinen Sportlern blicken, die sich nicht als Rivalen sondern als große Familie gezeigt haben und sehr fair miteinander umgegangen sind. Vielen Dank für diesen tollen Wettkampf!
Auch der Sonntag war für unsere Vereinsmitglieder kein Schontag; musste doch das gute Wetter ausgenutzt werden… Perfekte Bedingungen für unsere kleine Vereinsmeisterschaft, die nun auch auf die Disziplin Wakeboard ausgeweitet wurde.
Wie immer geht auch ein großer Dank an die, die hinter den Kulissen fleißig mitgewirkt haben und ohne die ein solches Ereignis gar nicht möglich gewesen wäre. Gleiches gilt natürlich dem BBWV e.V., der uns in diesem Wettkampf als Veranstalter unterstützt hat – Vielen Dank!

Nadine Böttcher (Text und Bilder)

 

 

 

Comments are closed.