Sportbootzertifikat (bis 15PS)

Sportbootzertifikat (bis 15PS)

Zertifikat für Bootsführer mit Motoren bis 15PS
Was beinhaltet der Kurs zum Sportbootzertifikat bis 15 PS Antriebsleistung?
Seit dem Oktober 2012 ist in Deutschland eine Ausweitung des führerscheinfreien Bereichs in Kraft

Zertifikat für Bootsführer mit Motoren bis 15PS sportbootzertifikat-15ps


Was beinhaltet der Kurs zum Sportbootzertifikat bis 15 PS Antriebsleistung?
Seit dem Oktober 2012 ist in Deutschland eine Ausweitung des führerscheinfreien Bereichs in Kraft (Bundestagsbeschluss 17/7937). Die Neuregelung besagt, dass Boote mit einer Leistung von bis zu 15 PS (11,03 KW) führerscheinfrei und ohne Geschwindigkeitsbegrenzung von Personen ab 16 Jahren gefahren werden dürfen (mit Ausnahme des Rheins und des Bodensees).
Allerdings stellt der wachsende Verkehr in den vom Wassersport genutzten Fahrrevieren für den Bootsführer eine wachsende Herausforderung dar. Unabhängig von der Verkehrsdichte gilt für den Bootsführer jedoch in jedem Fall: Das sichere Betreiben des Motorbootes ist grundsätzlich oberstes Gebot.
Um das sichere Betreiben von Sportbooten mit einer Antriebsleistung von bis zu 15 PS weiterhin zu gewährleisten, haben der Verband Deutscher Sportbootschulen e V. (VDS) und der Deutsche Motoryachtverband e. V. (DMYV) Anfang 2013 das Sportbootzertifikat Motor eingeführt.
Sicherheit an Bord und der seemännisch richtige Umgang mit dem Boot stehen klar im Fokus der Schulung. Wichtigstes Ausbildungsziel ist der Erwerb der notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zum Führen eines solchen Bootes; weniger das Abarbeiten unzähliger Prüfungsfragen.

Theorieausbildung:
Dauer ca. 2 Stunden

Antriebs- und Bootstechnik
Manövertraining / Seemannschaft
Trimm / Schleusen / Schleppen
Verkehrsregeln / Wetterkunde / Naturschutz

 
Praxisausbildung auf dem Boot:
Dauer ca. 1 Stunden

An- und Ablegen
Mann-über-Bord Manöver
Wende auf engem Raum
Achteraus rückwärts
Aufstoppen eines Bootes