Fahrschule

Das Erleben von Freiheit und Selbstbestimmung abseits des oftmals stressigen Alltags und an Bord des eigenen Motorbootes ist der Traum vieler Menschen und seit mehr als hundert Jahren gleichzeitig auch die wesentliche Motivation vieler Wassersportbegeisterter. Sie haben es geschafft, dass die Sportschifffahrt auf den Binnen- und Seerevieren Deutschlands mittlerweile zum Volkssport geworden ist.
Die Reviere, auf denen heute Wassersport betrieben wird, sind sowohl zahlreich als auch sehr unterschiedlich. Motorbootfahrer findet man auf kleinen und großen Flüssen, Seen, Kanälen, dem Wattenmeer, den Küstengewässern und der offenen See. Und genauso vielfältig sind auch die verschiedenen Motorboote, die auf diesen Revieren fahren, angefangen beim Schlauchboot bis hin zum Motorkreuzer für die große Fahrt.
Betrachtet man die Anzahl der schweren Unfälle im Bereich des Wassersports so sind diese glücklicherweise nur gering. Der wesentliche Grund für diesen Umstand ist die deutschlandweit organisierte Ausbildung rund um den Wassersport und darüber hinaus auch das ständig verbesserte Material, das zum Einsatz kommt.
Allerdings stellt der wachsende Verkehr in den vom Wassersport genutzten Fahrrevieren für den Bootsführer eine wachsende Herausforderung dar. Unabhängig von der Verkehrsdichte gilt für den Bootsführer jedoch in jedem Fall:
Das sichere Betreiben des Motorbootes ist grundsätzlich oberstes Gebot.


 

Aus Erfahrung gut
45 Jahre maritime Ausbildung
Wir sind  anerkannte Ausbildungsstätte des DMYV

Nutzen Sie unser Angebot zur Erlangung der Bootsführerscheines


theoretische Ausbildung
Binnen See
Schifffahrtspolizeiliche Vorschriften
Binnenschifffahrtsstraßenordnung
Fahrwasserbezeichnung
Betonnung
Lichterführung
Kolisionsverhütungsregeln
Umwelt und Naturschutz
Notsignale
Wetterkunde
Fahrzeugkunde
Schifffahrtspolizeiliche Vorschriften
Binnenschifffahrtsstraßenordnung
Fahrwasserbezeichnung
Betonnung
Lichterführung
Kolisionsverhütungsregeln
Umwelt und Naturschutz
Notsignale
Wetterkunde
Fahrzeugkunde
Seeschifffahrtsstraßenordnung
Terrestrische Navigation
Kompasslehre
Gebrauch von Seekarten und Seebüchern
Lesen von Wetterkarten
Wind und Sturmwarnunge
praktische Ausbildung (am Schwielochsee)
  • Ab- und Anlegen vom Steg
  • Steuern nach Schifffahrtszeichen bzw. Kompass (See)
  • Wenden auf engen Raum
  • Rückwärtsfahrt
  • Kursgerechtes aufstoppen
  • Mensch über Bord Manöver
  • Peilen ( See)
  • Anlegen einer Rettungsweste
  • Knotenlehre – wichtige Knoten ( Achtknoten, Kreuzknoten, halber Schlag usw.)